Versuchte Nazikundgebung am 10.3. fand nicht statt

Die von der Hooligangruppe „Blue Caps LE“ organisierte und beworbene Kundgebung in Reudnitz, die erneut den Mord an der 8-jährigen Michelle für nazistische Propaganda nutzen wollte wurde von der Polizei unterbunden. Rund 50 Personen versuchten an der auch über das nazistische Stammklientel hinaus mobilisierten Kundgebung teilzunehmen. Zuvor verteilte das Ladenschluss – Aktionsbündnis gegen Nazis mehrere Flyer, die über den Hintergrund der Nazikundgebung und die Sinnlosigkeit der Forderung nach der Todesstrafe aufklären sollten.