8. Mai retrospektiv

Am 8. Mai fanden in Leipzig verschiedene Aktionen zum Tag der Befreiung statt. Von 11:00 bis 14:00 hatte die AG Antifa einen Stand in der Innenstadt.

Bei Musik (Swing, Pop und Electro) gab es kostenlose Cocktails sowie Burger gegen eine Spende. Durch die Dekoration (siehe Bilder), eine von uns produzierte >> Jiingle sowie verschiedene Gespräche sollte auf den 8. Mai als Tag der Befreiung hingewiesen werden. Bereits im Vorfeld hatten wir eine 3-teilige Aufkleberserie zum Thema veröffentlicht.

Diese sowie die Jiingle findet ihr unter >> Material.

Darüber hinaus fand ab 14:30 Uhr eine Demonstration mit rund 350 Teilnehmer_innen durch die Innenstadt bis zum Südplatz statt. Ein Kurzbericht, wie auch den Aufruf und die Redebeiträge finden sich >> hier. Bilder gibt’s bei >> LVZ Online.

Am Abend fand schließlich am Connewitzer Kreuz noch die antifaschistische Kundgebung >> „Rock am Kreuz“ mit verschiedenen musikalischen Auftritten statt. Insgesamt war in Leipzig also von 11:00 bis 23:00 Uhr möglich den Tag der Befreiung ausgiebig zu feiern.

In Grünau versuchten Nazis der „Jungen Nationaldemokraten“ unterdies, mit Plakaten auf ihre geschichtsrevisionistische Sicht auf den 8. Mai aufmerksam zu machen.