Archiv für November 2011

Mehrere Hundert Menschen gegen Nazizentrum

Am vergangenen Samstag haben mehrere Hundert Personen an der Demonstration „Nazis entwaffnen: Rechten Terror bekämpfen, Freies Netz zerschlagen“ teilgenommen, die kurzfristig von der antifaschistischen Kampagne Fence Off! organisiert worden war.

Bei vimeo gibt’s ein kleines Video zur Demo:

Demovideo 26.11.: Leipzig from Fence Off on Vimeo.

Dokumentation zum Thema Rechtsterrorismus

Auf unserer gestrigen Veranstaltung des Antifa-Cafés haben wir aufgrund der aktuellen Ereignisse einen spontanen Themenschwenk vollzogen und uns mit der Naziszene in Leipzig, der Demonstration am Samstag sowie der Person Karl-Heinz Hoffmann beschäftigt. Danach haben wir die Dokumentation Der Rebell: Odfried Hepp – Neonazi, Terrorist, Aussteiger (2006, SWR, Wikipedia) gezeigt. Die Dokumentation zeigt weitgehend unkommentiert Beiträge von und über Odfried Hepp, der selbst in der Wehrsportgruppe Hoffmann (dessen Gründer Karl-Heinz Hoffmann nun bei den Leipziger Nazis sein Gastspiel hat) aktiv war sowie Ausschnitte aus alten Nachrichtenbeiträgen und Material über die Wehrsportgruppe Hoffmann selbst. Die Dokumentation bietet einen kurzen Einstieg in die Thematik Rechtsterrorismus und ist an einigen Stellen unfreiwillig komisch, vor allem den Hepp’s alter Stasi-Verbindungsmann zu Wort kommt. Auf die Thematik des historischen Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik zu verweisen ist indes insofern wichtig, als dass in mehreren medialen Beiträgen der Eindruck erweckt wird, die „Zwickauer Zelle“ sei gewissermaßen der erste größere Fall von Rechtsterrorismus.

Wer gestern die Dokumentation nicht gesehen hat, kann sich diese auch auf Youtube anschauen. Sie ist in mehrere Teile aufgesplittet und umfasst eine Gesamtlänge von 1.5 Stunden. Zur Dokumentation geht’s hier.

Programmänderung Antifa-Café: Aktuelles zur Demo und Leipziger Nazis und historisches zur „Wehrsportgruppe Hoffmann“

Aus aktuellem Anlass werden wir am kommenden Mittwoch im Rahmen des Antifa-Cafés den geplanten Workshop zur Kritik der Verschwörungstheorien verschieben. Die Kampagne Fence Off! wird stattdessen einen Input zur antifaschistischen Demo am kommenden Samstag und aktuellen Entwicklungen um das Nazizentrum in der Odermannstraße 8 geben. Anschließend werden wir kurz über Karl-Heinz Hoffmann und die von ihm gegründete Wehrsportgruppe Hoffmann berichten sowie dazu eine Dokumentation zeigen. Der Workshop zur Kritik der Verschwörungstheorien wird selbstverständlich an anderer Stelle nachgeholt.

Antifa-Demo gegen NPD Zentrum und Veranstaltung mit Rechtsterroristem

Die Kampagne Fence Off! organisiert für kommenden Samstag erneut zu einer Demonstration gegen das Nazizentrum in der Odermannstraße 8. Anlass ist im konkreten eine Veranstaltung der Nazis von JN und Freiem Netz mit dem Rechtsterroristen Karl-Heinz Hoffmann, der die bewaffnete terroristische Gruppe Wehrsportgruppe Hoffmann in den 70er Jahren gegründet hatte. Mehr Infos zur Demo und den Aufruf findet ihr auf der Website von Fence Off!.

Treffpunkt für die Demo ist am Samstag, dem 26.11., 15.30 Uhr am Naturkundemuseum.

Auch auf unserem Antifa-Café am kommenden Mittwoch wird es nocheinmal Infos zur Demonstration geben.

Sammelseite zur „Braunen Zelle“

Der Landesverband Thüringen von DIE LINKE hat eine umfangreiche Übersichts- und Sammelseite zu der rechtsterroristischen „Braunen Zelle“ erstellt, auf der von parlamentarischen Anfragen und Antworten, Presseberichten und Informationen zur Thüringer Naziszene allerlei zu finden ist. Zur Seite geht’s hier.

Heute Beginn Antifa-Café sowie Gedenken an Pogrome

Heute startet das Antifa-Café mit der ersten Veranstaltung. Ab 21:00 Uhr zeigen wir den Film „Zug des Lebens“. Dazu gibt’s günstiges Essen, einige Infos und Raum für gemeinsamen Austausch. Die Veranstaltung findet in der B12 (Braustraße 20) in der Leipziger Südvorstadt statt.

Um 17:00 Uhr findet heute außerdem das zentrale Gedenken am Denkmal der alten Synagoge (Innenstadt) statt und danach das dezentrale an den einzelnen Stolpersteinen. Am 9. November 1938 fand die Reichpogromnacht statt, in der zahlreiche Synagogen abgebrannt und Jüdinnen und Juden angegrioffen worden sind.

Daten aus internen Naziforum geleakt

Der antifaschistische Newsflyer gamma aus Leipzig hat geleakte Informationen aus einem internen Naziforum veröffentlicht. In dem Forum waren etwa zwei dutzend Fühungspersonen des Freien Netzes aktiv. Die aufgearbeiteten Dokumente geben die eindeutige nationalsozialistische Ideologie des Freien Netzes wieder, legen die Gewaltbereitschaft offen und zeigen, wie die Jungnazis gezielt JN und NPD benutzen, um ihre eigenen Strukturen zu festigen. Die Veröffentlichung der Dokumente dürfte nicht zuletzt zu massiven Streiteren innerhalb der Naziszene führen.

Hier geht’s zum gamma und den Veröffentlichungen. Außerdem ein Artikel der taz zu den Daten aus dem Forum.