Beiträge von Administrator

Mi. 10.12.: Veranstaltung „Wer ist die AfD“?

Vor etwa eineinhalb Jahren betrat eine neue Partei die politische Landschaft Deutschlands: die Alternative für Deutschland (AfD). Sie verpasste 2013 mit 4,7% nur knapp den Einzug in den Bundestag, ist aber mittlerweile in 3 Landesparlamenten vertreten und erreichte bei den Kommunalwahlen zum Leipziger Stadtrat ein Ergebnis von 6,4%. Bei der Nachwahl im Oktober im Wahlkreis 9 konnte sie sogar 14,2% der gültigen Stimmen für sich verbuchen. Bundesweit sorgt die AfD für Kontoverse und Diskussionen. Ihre Wahlkampfthemen reichen von so gennanter „Europa- und Eurokritik“, über marktradikale Programmatik bis zu offen wohlstandschauvinistischen Denkmustern.
(mehr…)

8.11. Bautzen – Rassistischer Hetze entgegentreten

Die Bautzener NPD-Stadträtin Daniela Stamm hat für den 8. November erneut eine rassistische Demonstration angemeldet. Ende August folgten etwa 600 Teilnehmende dem Aufruf, um gegen Asylunterkünfte in Bautzen vorzugehen. Dabei verzichteten die Teilnehmenden weitgehend auf einen bürgerliche Deckmantel und zogen unter Rufen wie „Hier marschiert der Nationale Widerstand“ und „Nationaler Sozialismus jetzt!“ durch Bautzen. Im März diesen Jahres waren es noch 350 Personen.
(mehr…)

AG Antifa: Relaunch!

Guten Tach, werte Interessierte! Wir laden für den kommenden Mittwoch (22.10.2014) zum offenen Relaunch-Treffen der AG Antifa ein. Das Treffen findet im linXXnet (Bornaische Str. 3d) statt und beginnt 19:00 Uhr. Eingeladen sind alle, die ein Interesse haben, bei der AG Antifa mitzuwirken. Zu Beginn des Treffens werden wir kurz die AG Antifa vorstellen, unsere Ressourcen und auch was wir bisher so gemacht haben. Wen letzteres vorab interessiert kann auch gerne kurz in unserer Chronik schauen.

(mehr…)

Nazidemo in Leipzig am 18.05.

Nazidemo in Leipzig am 18.5.2014 – Aufruf zum solidarischen Protest!

Die Jugendorganisation der NPD Leipzig hat für den kommenden Sonntag, 18.5.2014 in Leipzig-Lindenau einen Aufmarsch angemeldet. Diese soll 12 Uhr am Lindenauer Markt beginnen. In der Odermannstraße wurde mittlerweile eine antifaschistische Protestkundgebung angemeldet.

(mehr…)

Kleine Linksammlung zu den Montagsdemos

Sie finden in vielen bundesrepublikanischen Städten und auch Leipzig statt: Die Montagsdemos. Zwar kann von einer „steigenen Teilnehmer_innenzahl“, wie sie die Leipziger Organisator_innen behaupten, nicht wirklich die Rede sein, aber dennoch nehmen recht stabil zwischen 200 und maximal 500 Personen an den Veranstaltungen teil. Dabei ist das Publikum recht heterogen: fast alle Altersgruppen, Milieus und Gruppen scheinen vertreten zu sein. Vertreten waren aber auch immer wieder Nazis, Rechtspopulisten, Rassisten und Verschwörungsideologen. Eine Auswahl:

(mehr…)

Über 400€ für Rechtshilfefonds

Am diesjährigen 8. Mai haben wir gemeinsam mit dem Reich&Schön-Kollektiv eine 8.-Mai-Soliparty in Leipzig veranstaltet. Wir bedanken uns bei den etwa 400 Besucher_innen und freuen uns, dass 404,20€ für die Initiative Hiergeblieben – Rechtshilfefonds für abschiebebedrohte geflüchtete Menschen zusammen gekommen sind, denen wir das Geld alsbald zukommen lassen werden.

8. Mai 2014: Aufkleber und Hangout

Auf Facebook gab’s ein Voting zu den diesjährigen 8.-Mai-Stickermotiven und die Gewinner-Motive seht ihr hier oben. Die Sticker kommen am 6. / 7. Mai an und können dann in einigen der üblichen Locations abgeholt und danach entsprechend genutzt werden ;)

Außerdem planen wir derzeit noch an einer netten, kleinen aber feinen Sause zum 8. Mai als Tag der Befreiung. Mehr Infos gibt’s später hier und auch auf unserer Facebookseite.

Workshop zum Thema Asyl am 28.03.

Wir laden für den 28.03. (Freitag) zu einem Workshop zum Thema Asyl ein. Dort soll es vertiefend – und dennoch anschaulich – darum gehen, was eigentlich die Grundlagen für die derzeitige Handhabung des Asyls sind, wie sich das ganze historishc und in jüngster Zeit verändert hat und was man vor Ort machen und nicht machen kann.

Das ganze findet statt am Freitag, dem 28.03.14 um 18.30 Uhr in Leipzig in der Bäckerei (Josephstr. 12). Das ganze ist kostenlos und wir kümmern uns um ein paar Getränke und etwas zu kleines zu essen.

Hier die ganze Ankündigung:

Workshop: Asyl – in Europa, Sachen und Leipzig

Unser Workshop soll einen vertieften aber dennoch anschaulichen Einblick zum Thema Asyl geben. Im Vordergrund des Workshops stehen die asylrechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei wird auf die Situation in Europa, Bundesrepublik und in Leipzig eingehen. Es soll dabei unter anderem um das gemeinsame europäische Asylsystem und dessen Entwicklung, die Verordnungen und Richtlinien der EU im Bereich Asyl und deren Umsetzung in nationales Recht, sowie den Vergleich zwischen ausgewählten Mitgliedsstaaten und der BRD gehen. Außerdem wird darüber gesprochen, welche Verpflichtungen dabei Leipzig treffen und wie diese umgesetzt werden.

Der Workshop soll voraussichtlich ca. 3 Stunden dauern. Getränke und Snacks werden von uns bereitgestellt.

Die Veranstaltung findet ihr auch bei Facebook.

Bündnis mobilisiert: JN Kongress verhindern!

Am 22. März 2014 mobilisieren die Jungen Nationaldemokraten (JN) nach Kirchheim in Thüringen zu einem Europakongress, mit dem sie den „Schulterschluss der europäischen Nationalen“ forcieren wollen. Eingeladen sind dazu Jungfaschist_innen und -nationalist_innen aus ganz Europa, mit denen zukünftige Kooperationen abgesteckt werden sollen. Die Jugendorganisation der NPD läutet damit den Europawahlkampf ein, den die Partei erstmals mit realistischer Aussicht auf Mandate bestreiten wird.

Ein breit aufgestelltes Bündnis mobilisiert gegen den Kongress. Alle Infos findet ihr hier.

Weg mit WhatsApp!

Die Messengerapp WhatsApp ist seit dem Kauf durch Facebook heute in aller Munde. Aufeinmal haben einige Nutzer_innen Angst um ihre Daten. Komisch, dass das erst jetzt der Fall ist, schließlich ist WhatsApp auch ohne Facebookübernahme seit jeher eine „Superwanze“. Netzpolitik.org hat den heutigen Tag auch gleich mal zum „Dienstalliere-WhatsApp-Tag“ erklärt und einige Alternativen aufgezeigt. Da sich auch in politischen Zusammenhängen mobiles Instant Messaging großer Beliebtheit erfreut, wollen wir an dieser Stelle noch einmal auf Jabber hinweisen. Dafür gibt es mittlerweile auch eine ziemlich gut laufende App namens ChatSecure, die früher als Gibberbot zu finden war. Die App läuft bisher unter iOS und Android, kostet nichts und bringt all die Jabber-Vorteile (OTR-Verschlüsselung etc.) aufs Smartphone.

Mehr Infos zu ChatSecure gibt’s hier und wer noch kein Jabber auf Laptop/PC nutzt, findet hier ein umfangreiches und anschauliches How-To. Ansonsten sei natürlich auf die Einhaltung der Basics verwiesen: verschlüsselte Kommunikation ist wenig wert, wenn Chatprotokolle und Passwörter irgendwo gespeichert werden.